Sabine Schwarzenbach-Böhm
Aufbruch in Holz und Stein

Vernissage: 16.02.2024, 19.30 Uhr
Ausstellung geöffnet: 16.02.-12.04.2024

Sabine Schwarzenbach-Böhm aus Uznach zeigt ihre Arbeiten in Schänis. Die Preisträgerin der Skulptura 2023 in Buxheim schloss erfolgreich 2023 mit Diplom an der Bildhauerschule in Peccia ab und beschäftigte sich intensiv mit dem Thema «Aufbruch». Wie uns unsere eigenen Ballaststeine oft den Aufbruch erschweren oder sogar verhindern, zeigt sie in ihrer Abschlussarbeit aus Zedernholz. Aufbruch findet das ganze Leben lang statt. Auch in ihren Werken aus Marmor und Basalt sind Zeichen des Lebens und des Aufbruchs zu finden. In ihrem Atelier an der Gasterstrasse arbeitet sie mit Stein, Holz und Papier. Dabei geschieht immer wieder ein neuer Aufbruch.

Kleidertausch

Datum: Donnerstag und Freitag, 7. und 8. März 2024

Zeit für Frühling- und Sommerkleidung! Am 07. und 08. März verwandeln wir das Kulti wieder zu einem coolen Second-Hand-Lädeli. Der Kleidertausch funktioniert so:

07. März: Kleiderabgabe von 19.00 – 20.00 Uhr

- Du kannst bis zu 10 Kleidungsstücke abgeben

08. März: Kleidertausch 19.00 – 21.30 Uhr

- jetzt entsteht aus den Kleidern ein cooler Kleidertausch, bei welchem du neue Lieblingsstücke ergattern kannst.

Melde dich schon im Voraus an mit wie vielen Stücken wir dich erwarten dürfen.

 

Alpinale Kurzfilmfestival

Datum: Donnerstag, 14. März 2024
Zeit: 19.30 Uhr
Eintritt: frei / Kollekte

Schänis darf erneut eines der ältesten Filmfestivals Österreichs bei sich begrüssen. Dabei werden sechs Kurzfilme aus Frankreich, den Niederlanden und Österreich gezeigt.

Freitagsmusik: Schörgeli mit Schörre Müller

Datum: Freitag, 22. März 2024
Zeit: 20.30 Uhr

Schöre Müller, Frontmann der Mundart-Rockgruppe Span, hat schon zwei Mal das Kulti-Publikum mit MGM begeistert. Nun kommt er mit seiner Formation "Schörgeli". Hier treffen musikalische Welten aufeinander: Volkstümlich, Mundart, Keltisch, Englisch, Rhythm‘ and Blues – all diese Stilrichtungen unter einem Hut! Der Mix von Mundart-Songs von Schöre Müller und Kompositionen von Daniel Thürler ist beseelte, gelebte Musik.

Cocktails von Julia und Joel

Datum: Donnerstag, 28. März 2024
Zeit: 19.00 Uhr

Julia und Joel bereiten euch wieder leckere Cocktails im Kulti zu. So gelingt ein perfekter Start in das lange Oster-Wochenende!

Die Wunderübung

Datum: Sonntag, 7. April 2024
Zeit: 17.00 Uhr
Eintritt: Fr. 15.00

Tafftheater zum Zweiten. Nach dem Grosserfolg 2023 wiederum bei uns mit einer Komödie des weltbekannten Schriftsteller Daniel Glattauer, Das kleine, feine Sprechtheater lebt von den temporeichen, witzigen Dialogen. Es ist ein ebenso gefühlvolles wie köstlich bissiges Porträt eines Paares, dessen beste Zeiten vorbei sind, welches die Liebe zueinander aber nicht aufgeben will.

Joana und Valentin haben sich zur Paartherapie entschieden, zwischen ihnen funktioniert  nichts mehr. Der Therapeut erkennt: Die beiden befinden sich im fortgeschrittenen Kampfstadium, nur in der Polemik sind sie ein perfekt eingespieltes Team. Im Verlauf der Sitzung scheitern die konventionellen therapeutischen Interventionen des Beraters. Jede kleine Annäherung an die noch vorhandenen positiven Gefühle prallt an dieser Streitkultur ab. Da greift der Therapeut tief in seine Trickkiste und vertraut auf die Wunderübung.

 

 

Tafftheater - utehofmann.net

 

Freitagsmusik: HALLO VERA

Datum: Freitag, 30. August 2024
Zeit: 20.30 Uhr
Eintritt: Fr. 10.00

Mättu und Mättu, das Duo hinter HALLO VERA, sind seit 19 Jahren gemeinsam in der Schweizer Musikszene unterwegs und konnten bereits mit anderen Projekten auf sich aufmerksam machen. Die beiden Jungs teilen nicht nur ihren Namen, sondern auch das flowige Lebensgefühl, das sie mit viel Liebe in ihre Musik fliessen lassen.

Der Sound von HALLO VERA ist geprägt von eingängigen Melodien, die von Beat und Synthesizern getragen werden. Mundart verschmilzt auf moderne Weise mit Elektropop und groovigen Drum and Bass Lines. Damit wollen sie nicht nur deine brennenden Ohren kühlen, sondern auch in neue Klang-Sphären vorstossen.

 

Marlene Schenkel
Abstrakte Bilder in Mischtechnik / Tierportraits

Atelier: ab 16. Februar 2024
Vernissage: 14. Juni 2024, 19.30 Uhr

Ausstellung geöffnet: 
14. Juni bis 19. September 2024

Marlene Schenkel, aus Uetliburg, bewegt sich in zwei künstlerischen Gebieten: Einerseits gestaltet sie grosse, abstrakte Bilder auf Leinwand in Mischtechnik, anderseits Tierportraits auf Papier, oft mit Tusche und Farbstift.

Kunst ist ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Seit mehr als 35 Jahren beschäftigt sie sich damit. Eine Grundausbildung erhielt sie an der Zürcher Hochschule der Künste. Danach folgten viele Kurse und Malreisen.

Letzthin wurde sie gefragt, weshalb sie zeichnet / malt. «Weil ich muss, es ist ein inneres Bedürfnis» lautete die Antwort.

marleneschenkel.ch